Freiwillige Feuerwehr Bamberg
Notruf: 112
Seit 1860 - Sicherheit. Jederzeit. Bayernweit.
Stv. Vorsitzender erstellt Konzept für Museum und bekommt Fördergelder des Bundes bewilligt

Unter dem Arbeitstitel: "Virtuelles Feuerwehrmuseum. Welche Technik und welche Menschen schützten und schützen uns?" entwarf unser stv. Vorsitzender, Michael Zopf, ein Konzept, um trotz Corona-Pandemie das Museum bestmöglich am laufen zu halten ohne dass die Besucher/innen und Helfer/innen erhöhten Virusgefahren ausgesetzt werden.

Im September 2020 reichte er das Konzept bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ein, anschließend erfolgte eine Prüfung durch den Deutschen Verband für Archäologie e.V. in Berlin. Ende Januar 2021 war es dann endlich soweit, die Mühen wurden belohnt und das Konzept freigegeben. Das Feuerwehrmuseum und mit ihm alle Interessierten für Technik- und Kulturgeschichte freuen sich über eine hohe Fördersumme aus dem Programm "Neustart Kultur".

In den kommenden Monaten können nun bis zu 15.000 Euro für die Ertüchtigung und Digitalisierung des Feuerwehrmuseums abgerufen werden. Hierfür gilt es verschiedene Arbeitsgruppen mit Leben zu erfüllen, um beispielsweise diese Teilprojekte anzugehen:

  • Umgestaltung des Eingangsbereichs und der Wegeführung
  • Verstärkung der digitalen Inhalte und Abrufmöglichkeiten
  • Präsentation des Museums unter freiem Himmel
  • ...

Wegen der aktuellen Kontaktbeschränkungen finden die Vorbereitungen ausschließlich digital statt. Hierfür gibt es aber benutzerfreundliche Möglichkeiten. Alle, die mitwirken möchten, sollen sich bitte direkt mit Herrn Michael Zopf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung setzen.

Ebenso ergeht der Aufruf alle Inhalte, die für die Geschichte des Feuerlöschwesens und der technischen Hilfeleistung in Bamberg bedeutsam sind, gerne zu melden und zur digitalen Erfassung anzubieten.

Kultur-Neustart
image/svg+xml